AGBs Speicher am Kaufhauskanal GmbH mit Dorothee Brinker Harburg Events

 

Diese AGBs
der Speicher am Kaufhauskanal GmbH mit Harburg Events Dorothee Brinker

gelten für die Überlassung von Veranstaltungsräumen des Hauses zur Durchführung von Veranstaltungen sowie die zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen.

1. Die Reservierung von Räumen und Flächen sowie die Vereinbarung von sonstigen Lieferungen und Leistungen werden mit der E-Mail- Bestätigung durch die Speicher am Kaufhauskanal GmbH für den Kunden bindend.

  1. Die Preise gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

  2. Nach Vereinbarung ist bis 4 Wochen nach Vertragsabschluss eine Vorauszahlung von 50 % zu leisten,

der Restbetrag ist nachweisbar bis 1 Woche vor Veranstaltung auszugleichen. Zusätzlich entstehende Mehrkosten sind binnen 10 Tage ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar.
4. Kann eine Veranstaltung nicht durchgeführt werden, ohne dass das Haus dieses zu verantworten hat, so behält das Haus den Anspruch auf Zahlung der Miete und der Kosten für Catering & Service.

Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die Veranstaltung aufgehoben wird und welche zusätzlichen Leistungen, insbesondere Beköstigung, vorgesehen waren, hat das Haus Anspruch auf eine angemessene Vergütung. Die Höhe der Miete und der Vergütung ergeben sich aus der Auftragsbestätigung des Hauses gemäß Ziffer 1 der Allgemeinen Bedingungen. Absagen bis 5 Monate vor der Veranstaltung sind für beide Seiten kostenfrei, danach sind bis 3 Monate vor der Veranstaltung 25% fällig, bis 1 Monat vorher 50%, danach der volle Preis. Absagen haben schriftlich zu erfolgen. Reklamationen können nur berücksichtigt werden, wenn sie zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltend gemacht werden und die GmbH bzw. Dorothee Brinker so die Möglichkeit haben, gegebenenfalls nachzubessern.

5. Soweit das Haus für den Veranstalter nach Vereinbarung technische oder sonstige Einrichtungen von Dritten beschaffen muss, handelt es im Namen und für Rechnung des Kunden. Der Kunde haftet für pflegliche

Behandlung und ordnungsgemäße Rückgabe dieser Einrichtungen und stellt das Haus von allen Ansprüchen Dritter aus der Überlassung dieser Einrichtungen frei.
6. Der Kunde hat für die Verluste oder Beschädigungen, die durch seine Mitarbeiter, sonstige Hilfskräfte sowie durch Veranstaltungsteilnehmer verursacht worden sind, ebenso einzustehen wie für Verluste oder Beschädigungen, die er selbst verursacht hat. Es obliegt dem Kunden, hierfür die entsprechenden Versicherungen abzuschließen. Das Haus kann den Nachweis einer Versicherung verlangen. Um Beschädigungen der Wände vorzubeugen, ist die Befestigung von Dekorationsmaterial oder sonstigen Gegenständen vorher mit dem Haus abzusprechen. Der Auftraggeber übernimmt die Gewähr dafür, dass insbesondere Dekorationsmaterial den feuerpolizeilichen Anforderungen entspricht, im Zweifelsfall kann das Haus die Vorlage einer Bestätigung des zuständigen Brandschutzes verlangen. Das Haus haftet nicht bei Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände.

7. Zeitungsanzeigen, die Einladungen zu Vorstellungsgesprächen bzw. Kaufveranstaltungen oder Hinweise auf sonstige Veranstaltungen enthalten, bedürfen grundsätzlich vorheriger schriftlicher Zustimmung des Hauses. Erfolgt eine Veröffentlichung ohne Zustimmung und werden dadurch wesentliche Interessen des Hauses beeinträchtigt, so hat das Haus das Recht, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Falle gilt Ziffer 5 der AGB (Zahlung der Miete und Vergütungen) entsprechend.

8. Hat das Haus begründeten Anlass zu der Annahme, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt, kann es die Veranstaltung absagen.
9. Raumveränderungen bleiben dem Haus vorbehalten, soweit dies unter Berücksichtigung der Interessen des Hauses für den Veranstalter zumutbar ist.
11. Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Bedingungen unwirksam sein, so berührt das die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.
12. Die Allgemeinen Bedingungen sowie die auf ihre Grundlage abgeschlossenen Verträge unterliegen dem deutschen Recht.
13. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand gilt Hamburg als vereinbart.

 

Hamburg, 30.5.2016

Henry C. Brinker, Geschäftsführer Speicher am Kaufhauskanal GmbH 

 

Hier finden Sie uns

Blohmstraße 22

21079 Hamburg

HVV-Buslinie 142, Harburg-Hafen

Kontakt

Rufen Sie mich einfach an!

Henry C. Brinker

Kulturmanager

+49 151 12170938

 

Kontakt und Buchungsanfragen hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© brinkermedia 2014